Content-Management-System

Das richtige Inhaltsverwaltungssystem

Vielfältiges Angebot

Welche CMS gibt es und wofür eignen sie sich?

Content-Management-Systeme gibt es wie Sand am Meer – zu den Big Playern im Open-Source-Bereich zählen vor allem TYPO3, Wordpress, Joomla und Drupal. Aber nicht jedes CMS eignet sich für alle Anwendungsfälle gleichermaßen gut.

Wie funktioniert ein CMS?

Erstmaliger Aufwand spart Folgekosten

Ein Web-CMS wie TYPO3 läuft direkt über einen Webserver im Internet - eine Installation von komplizierten Programmen auf Ihrem Computer ist nicht erforderlich. Sie benötigen lediglich einen herkömmlichen Webbrowser (z.B. Internet Explorer, Chrome, Firefox oder Opera), mit welchem Sie sich im Backend anmelden. Dort können Sie selbst spielend leicht neue Inhalte eingeben oder bestehende Elemente ändern. Diese Inhalte (Texte, Bilder, Videos, etc.) werden in einer Datenbank gespeichert und sind sofort oder auf Wunsch nach Freigabe durch einen „Chefredakteur“ abrufbar.

Das CMS liest die eingegebenen Texte und Bilder aus und kombiniert sie mit dem entworfenen Design und der entwickelten Programmlogik zu einer fertigen Webseite. Das "Endprodukt" wird anschließend direkt an den Computer, das Tablet oder das Smartphone des Besuchers übermittelt. Ein besonderer Vorteil stellt die Trennung von Inhalt und Design dar: Dadurch wird sichergestellt, dass alle Seiten einer Website gleich aussehen. Zudem macht dieser Umstand eine nachträgliche Designänderung möglich, ohne jede Seite neu erstellen zu müssen.

Open Source

Kostenlose Lizenzierung ohne Lock-In-Effekt

Open Source bedeutet, dass der Programmcode von jedem eingesehen werden kann. Für den Betreiber einer Website hat das mehrere große Vorteile gegenüber einer geschlossenen Lösung:

Kostenlos

Viele Open-Source-Lizenzmodelle sind (ohne versteckte Zusatzkosten, ohne Kleingedrucktes) tatsächlich kostenlos. Im Vergleich zu kostenpflichten CMS-Lösungen beschränkt sich Ihr finanzieller Einsatz lediglich auf die Arbeiten zur Implementierung und Betreuung.

Sicherheit

In der Informationstechnologie spricht man von Security through Obscurity, wenn die Sicherheit auf Geheimniskrämerei basiert. Wenn jeder Einblick in den Quellcode hat, können so Fehler und Sicherheitslücken gefunden und auch geschlossen werden, man muss dem Anbieter nicht blind vertrauen.

Unabhängigkeit

Verbreitete Open-Source-Systeme werden häufig von einer großen Gemeinschaft vieler Entwickler betreut, das Know-How ist also breit gestreut. Bindungseffekte zu einem bestimmten Anbieter sind praktisch kein Thema mehr, da Ihre Website von jedermann mit ausreichendem Sachverstand weiterbetreut werden kann.

Anwendungsfälle

Das passende CMS für Sie

Abhängig vom geplanten Aufbau sowie dem Zweck Ihrer Website und die daraus resultierenden Anforderungen hinsichtlich der laufenden Wartung kommen unterschiedliche CMS in Frage.

TYPO3 CMS

Als Enterpriselösung eignet sich TYPO3 für Websites jedweder Größe. Das Layout ist völlig von der Programmlogik getrennt und erlaubt eine absolut flexible Gestaltung sowie eine freie und variable Anordnung von Inhalten. Mehrsprachigkeit in Form einer Lokalisierung oder Internationalisierung, gehören ebenso zum Grundumfang wie eine mehrmandantenfähige Struktur, die es erlaubt mehrere Websites gemeinsam in einer TYPO3-Umgebung zu betreiben. Durch ein leistungsfähiges Caching wird Ihre Website schnellstmöglich an den Besucher ausgeliefert.

Wordpress

Ursprünglich als CMS für Blogs konzipiert, eignet sich Wordpress auch für kleine Websites mit einem einzelnen, strukturierten Newsbereich. Die Konfiguration und Installation ist verglichen mit anderen Systemen sehr einfach und kann durch eine Vielzahl an fertigen Vorlagen individuell gestaltet werden. Das System ist darauf ausgelegt, möglichst schnell neue Inhalte erstellen zu können – auf komplexere Features wie Mehrsprachigkeit, Mehrmandantenfähigkeit oder eine flexible Inhaltsgestaltung muss hingegen verzichtet werden.

E-Commerce

Da die Kernfunktionen verbreiteter Shop-Systeme wie Shopware oder Magento bis auf kleine Details sehr ähnlich sind, werden bei der Auswahl eines geeigneten Systems für einen Online-Shop andere Kriterien berücksichtigt. Wir helfen Ihnen, ein Shopsystem zu wählen, welches die Datenstruktur Ihres Warenwirtschaftsystems bestmöglich abbildet, um kostenintensive Umbauarbeiten zu vermeiden. Zudem kann bei gängigen WaWi- oder ERP-Systemen oft auf fertige Lösungen zurückgegriffen werden, andernfalls erstellen wir eine Schnittstelle ganz nach Ihren Bedürfnissen.

Content is where I expect much of the real money will be made on the Internet, just as it was in broadcasting.

Bill Gates, Content is King (1996)